Stra├čenbau, Rad- und Gehwege

Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder w├╝nscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zuf├Ąlligen Umst├Ąnden, in denen M├╝hen und Schmerz ihm gro├če Freude bereiten k├Ânnen. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender k├Ârperlicher Bet├Ątigung, au├čer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genie├čen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht? Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder w├╝nscht, nur, weil er Schmerz ist, es sei denn, es kommt zu zuf├Ąlligen Umst├Ąnden, in denen M├╝hen und Schmerz ihm gro├če Freude bereiten k├Ânnen. Um ein triviales Beispiel zu nehmen, wer von uns unterzieht sich je anstrengender k├Ârperlicher Bet├Ątigung, au├čer um Vorteile daraus zu ziehen? Aber wer hat irgend ein Recht, einen Menschen zu tadeln, der die Entscheidung trifft, eine Freude zu genie├čen, die keine unangenehmen Folgen hat, oder einen, der Schmerz vermeidet, welcher keine daraus resultierende Freude nach sich zieht?Auch gibt es niemanden, der den Schmerz an sich liebt, sucht oder w├╝nscht, nur,